Was soll ich spielen? Meine 5 Empfehlungen gegen Langeweile!

Alles langweilig

Wer kennt es nicht? Man hat eine riesige Spielebibliothek, aber die Spiele die man spielen könnte, sprechen einen nicht wirklich an und man sucht online oder offline nach Insipration, was man denn spielen könnte.

Um euch damit ein wenig zu helfen, möchte ich hier meine Top 5 Langeweilekiller auflisten, die ich immer dann spiele, wenn mir furchtbar langweilig ist.

Platz 5 - Fallout 


Zwar finde ich persönlich Fallout 4 schlechter als seine Vorgänger, allerdings ist das Gunplay meiner Meinung nach gelungen und die Sammelwut packt einen schnell, wenn man gerade eine Basis ausbauen möchte oder die Waffe noch geupgradet werden möchte. Wer die Story noch nicht kennt, der wird auch hier sehr viele Stunden investieren, um diese abzuschließen.
Ich würde sagen, wer schnell spielt, hat auf jeden Fall so seine 40-50 Stunden Spaß, wer allerdings gründlich ist, viele Wege ausprobiert und alle Quests machen möchte, der kommt auf weit über 100.
Auf jeden Fall einen Blick wert, wenn einen die postapokalyptische Welt zusagt.

Fallout 4 auf Amazon
PC: http://amzn.to/2nqeJ9g
PS4: http://amzn.to/2DNKAeY

Platz 4 - The Binding Of Isaac: Rebirth



Wer schon immer als kleiner heulender Junge durch kleine pixelige Dungeons laufen wollte, in der er mehr als verstörende Gegner & Bosse mit Tränen beschießt, der wird an diesem Spiel viel Freude haben. Die Dungeons sind zufällig aufgebaut und die Items sind ebenfalls zufällig. Da die Items einen stark verändern, ist jeder Durchgang unterschiedlich und man hat wirklich viel zu entdecken.
Selten ist ein Run wie der andere.

Das Spiel ist allerdings nur was für Leute, die nicht schnell frustriert sind. Wer im Spiel stirbt, der steht wieder ganz am Anfang und darf erneut beginnen. Diese Mechanik macht aber auch den Reiz des Spiels aus, da es sehr schwer ist und man es umbedingt schaffen will, egal wie oft man es versuchen muss.

Das Spiel findet ihr auf Steam unter: http://store.steampowered.com/app/250900/The_Binding_of_Isaac_Rebirth/

Platz 3 - Payday 2


Wer auf Shooter steht und gerne in Coop Banken ausrauben würde, der sollte einen Blick auf Payday 2 werfen. Das Spiel habe ich bereits über 600 Stunden gespielt und es kommt einfach keine Langeweile auf. Ständige Updates, neue Heists und vorallem die immer anderen Teams, die es je nach "Skill" schwerer oder leichter haben, machen die Sache immer sehr interessant.
Manchmal probiert man aber auch einfach neue Skillungen aus und hat Spaß daran diese ausgiebig zu testen oder neue Waffen auszuprobieren.

Neben dem tollen Coop, der wirklich Teamplay erfordert, ist auch das Gunplay recht gelungen, wie ich finde. Zwar gibt es hier und da, wie zum Beispiel die Tresore, Designentscheidungen, die mir nicht ganz so gefallen, aber unterm Strich ist es ein wunderbares Coop-Erlebnis, welches mir immer wieder die Langeweile vertreiben kann.

Platz 2 - The Elder Scrolls: Skyrim & Enderal


Kein Spiel hat bei mir mehr Zeit gefressen als Skyrim. Alleine mit den Skillmöglichkeiten könnte ich eine ganze Seite füllen und dazu kommt noch die riesige Karte! Wer das erste Mal in Skyirm unterwegs ist, der wird schnell seinen Stundenzähler auf die 100 zugehen sehen, da man locker, wenn man gründlich spielt, über 200 Stunden dort verbringen kann. 
Ich habe insgesamt über 1300 Stunden, da ich das Spiel sehr viel gestreamt & gespielt hatte.

Vorallem die Mods, die man sich kostenlos im Nexus downloaden kann, verändern das Spiel so stark, dass es sich wieder lohnt einmal durchzuspielen. Dabei kommt es natürlich drauf an, welche Mods ihr euch installiert, allerdings gibt es wirklich viele, die das Spiel sehr stark verändern und teilweise sogar ein komplett neues Spiel daraus machen.

Ansonsten kann ich noch Enderal empfehlen, was ein kostenloses Spiel ist, was auf der Skyrim Engine basiert. Es erzählt eine wirklich schöne Geschichte, hat sehr viele Gespräche & Story und ist allgemein qualitativ mindestens genau so hochwertig wie Skyrim, wenn nicht sogar noch besser.
Meiner Meinung nach ist Enderal sogar das bessere Skyrim, aber das sieht jeder anders.

Skyrim auf Amazon
PC: http://amzn.to/2rOUvvd
PS4: http://amzn.to/2DLdmsB
Nintendo Switch: http://amzn.to/2nnEF5m


Platz 1 - The Hunter: Call Of The Wild


The Hunter Call Of The Wild ist eine Jagdsimulation, so ziemlich die beste Jagdsimulation die mir bekannt ist und ist auch nicht sonderlich teuer. Ich habe bereits über 340 Std in der Simulation verbracht und habe jede einzelne davon genossen. Es ist einfach eine super Atmosphäre bei der Jagd, die Grafik ist sehr schön und es macht Spaß nach hohen Scores zu jagen, so wie einer Diamantwertung.
Da gehen schnell mal ein paar Stunden ins Land, besonders wenn man ein Tier verfolgt oder entdeckt hat, bei dem man einen guten Schuss ansetzen will.

Weil die guten Scores werden einem nicht geschenkt! Es muss Wind (die Tiere können dich riechen), Bewegeungsgeschwindigkeit (Lautstärke!) und der Schuss gut bedacht werden, da ansonsten der Treffer nicht sitzt und das Tier im Zweifelsfall lange lebt, was die Wertung zerstören würde.

Immer wenn mir langweilig ist oder ich nicht weiß was ich spielen soll, packe ich The Hunter aus und jage einfach ein bisschen. Für mich definitiv der erste Platz, weil es einfach nicht langweilig wird, zumindest für mich nicht.

Mittlerweile gibt es sogar tägliche Aufgaben, welche motivieren bestimmte Tiere zu jagen, bestimmte Waffen zu nutzen usw.

The Hunter auf Amazon
PC: http://amzn.to/2DLm4XS
PS4: http://amzn.to/2npmts9
XBOX One: http://amzn.to/2nocgMl

 Ich hoffe meine Top 5 haben euch geholfen und hoffentlich kanntet ihr ein Spiel aus der Liste noch nicht. Das sind jedenfalls meine Top 5 gegen Langeweile und ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren, sollte euch ein Titel angesprochen haben.

Liebe Grüße
Melideas